top of page

Der Taennchel im Elsass, ein Berg der Götter


Immer wieder bin ich darüber erstaunt, welche alten Kultstätte bis in unsere heutige Zeit im Elsass erhalten geblieben sind. Auf der anderen Seite der Rheinebene, im Schwarzwald findet man Orte, in solch einem großen Ausmaß leider nicht mehr.


Der Taennchel ist nur zu Fuß aus der Ortschaft Thannenkirch erreichbar. Der durchweg steile Aufstieg, es sind etwa 500 Höhenmeter zu überwinden, dauert an die 2,5 Stunden, wenn man dabei zwei kurze Pausen berücksichtigt.


Eine erste schöne Aussicht nach einem Aufstieg.


Und es geht weiter bergauf. Von hier etwa noch 50 Minuten bis zum Gipfel.


Bevor man zum Hochfelsen (Rocher des Geants) kommt, passiert man den Schusterfelsen, der eine Eintrittsschranke markiert.


Ein wenig entfernt sieht am dann auf der linken Seite, diesen gemauerten Weg, der wohl eine Initiationsweg war. (Diesen werde ich mir bei meinem nächsten Besuch noch genauer ansehen.)


Und dann erreicht man den Hochfelsen (Rocher des Geants) der auch als Riesenfelsen oder Feenfels bezeichnet wird. Hier oben angekommen befindet man sich in einer anderen Welt.



Die Bäume hier oben erinnern an die tanzenden Bäume des Odilienberges.


Weiter geht der Weg auf den Grat des Berges zum Rocher des Reptiles. (Reptilienfels)


Wer die Felsen betrachtet, erfährt selbst, warum dieser Ort den Namen erhalten hat.


Übrigens, Feen lieben einen Wald aus Farn. Darum halten Sie sich dort gerne auf.

Folgt man dem Weg weiter, findet man weitere besondere und mystische Orte.


Neben dem Odilienberg ist der Taennchel ein weiterer magischer Ort mit vielen Wahrnehmungsmöglichkeiten. Beide Berge mit Ihren mystischen Orten sind nur zum Teil vergleichbar und somit doch unterschiedlich.


Wie finde ich hin:

An der Kirche im Ort sind Parkplätze vorhanden. Auf der anderen Straßenseite sieht man bereits einige Hinweisschilder. Auf dieser Straßenseite läuft man rechts ca. 350 Meter weiter in Richtung eines Hotels. Ungefähr auf der Höhe des Hotels verläuft dann links eine steile Straße. Dort steht ein weiteres Hinweisschild. (Rocher des Geants)

48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page