top of page

Der Donon, der heilige Berg in den Vogesen



Dieser heilige Berg liegt auf 1008 m Höhe. Er wurde bereits von den gallischen Stämmen des Elsass als Wallfahrtsort genutzt. Wer sich dort oben befindet, kann eine starke Energie wahrnehmen. Und das nicht nur auf dem obersten Plateau.


1869 wurde ein kleiner Tempel mit 12 Säulen gebaut. Er war als Museum vorgesehen, um die zahlreichen Funde, die bei archäologischen Ausgrabungen gemacht wurden, der Öffentlichkeit zugängig zu machen. Heute befinden sich diese in Museen.


Der Aufstieg beginnt. Vorbei an vielen Steinmännchen benötigt man gut 30 Minuten, um zum Gipfel zu kommen.



Der Weg ist sehr steinig, vorbeigeht es an u.a. an 2 Menhiren.



Nach einiger Zeit erreicht man einen liegenden Felsen, mit einer Gedenkschrift. Oberhalb des Felsen befinden sich zahlreiche eingearbeitete Schalen.



Weiter geht es, bis man den Wald verlassen hat. Nun wird dieser Rundbogen erreicht. Hier wurden sicherlich einmal Zeremonien abgehalten. Leider sind auch in der Umgebung nur wenige Steine von Gebäuden erhalten geblieben.



Das letzten Meter bis zum Gipfel.



Vor dem letzten Anstieg, befinden sich die Bäume, die sich regelrecht umschlungen haben, rechts des Weges. Ein guter Ort für eine Pause und um wahrzunehmen.



Von unten kommend sieht man über sich ein Plateau, Dort wird man mit einer schönen Aussicht, dem Tempel und einer starken Energie belohnt.


Wie finde ich hin?

Richtung Schirmek fahren, D392, Col de Donon ist ausgeschildert, 67130 Grandfontaine,.

Der Parkplatz liegt direkt an der Straße. Die Wanderung beginnt auf der gegenüber liegenden Straßenseite.








20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page