top of page

Der Chalmont und sein Plateau auf dem Gipfel


Der Chalmont befindet sich im Elsass. Übersetzt man den Namen, aus dem französischen, dann bedeutet er Schalenberg. Die Schalen sind die von Menschenhand geschaffenen Vertiefungen in den Steinen, die oft an zahlreichen alten Kultplätzen zu finden sind.


Und beim weiteren Anstieg wird der Besucher von dem Gesicht des Berges empfangen.


Über diese kleine Brücke kommt man auf das Plateau.

Von diesem Plateau aus soll eine Brücke, die von Elfen erbaut wurde, auf den Hochfelsen des Taennchel geführt haben. Dieser Ort bietet einen Ausblick auf das gesamte Tal der Liepvrette. Nach meiner Einschätzung besitzt der Ort eine sehr hohe Energie und hat es mehr als verdient, mit unter den mystischen Orten aufgeführt zu werden. Es war mal ein Ort an dem die Sonne verehrt wurde.


Am Chalmont sind bis auf das Plateau die meisten der Steine mit Moosen und Flechten bewachsen und somit die Schalen etwas schwieriger zu finden.



Ein besonderer Stein. Warum? Das sollte jeder selbst herausfinden.


Wie finde ich hin?

In den Ort der Gemeinde La Vancelle fahren. Etwa in der Dorfmitte liegt auf der rechten Seite das Restaurant Frankenbourg. Dort links abbiegen und bei der nächsten Möglichkeit rechts auf der asphaltierten Straße Richtung Frankenbourg in den Wald fahren. Nach einigen km erscheint auf der linken Seite, in einer Kurve das Schild.


Hier parken und dem gelben Dreieck folgen. Von hier sind es ca. 2,5 km. Und man benötigt 35 bis 40 Minuten. Es lohnt sich. Der Berg ist nicht sehr bekannt als Wanderziel.

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page